kybernetischer dadaismus o.der engel unordnung

1
Mrz
2009

g.löschtes

zensur


7. auch so eine art miniatur, die vor der tür bleiben mußte

in diesen breiten ist
jedes stäbchen
sein eigner fisch


6. mit g.dichten verführen

lautsprecheraufruf
ich kam dran und
die moral ich in
knallgelben schuhen
und sie als kühler
nieselregen eine
doppelreihe g.löscht
nichts als schlieren


5. kostenfreies lektorat für den fahnenträger der retrogarde

von der taste abg.rutscht
sahst du zum erstenmal
die blöße bloßg.legt

so g.sehen das weißt du
nun prägt sich das wort
besonders fest ein

"enblö pour madame tatjana markulin"



4. g.nesungswünsche für c.llini

ein.spruch/
g.murmel, süßliches/
und eigensinniger w.llenschlag/
stöckelschuh im fahlen licht/
pläne dann und später über/
raschungen

3. was der biologistiker so einfach löscht:

die g.netik lebt nicht von
obsessionen, sondern von
sessionen. bei der gunst
ist es umk.gehrt


2. selbst lobpreisungen löscht der herr der anders.welt

oh herr der welten
schau herab vom himmel
und sieh dir deinen
g.schwätzigen geburtstagsjung.an

an.h - zum vierundfünfzigsten g.burtstag des dschungeldichters

10
Feb
2009

die frage als l.ast

punkt

dittmeyer (link ) 2009-02-09 14:13

f.rage

Ich habe mich lange nicht getraut zu fragen oder hielt es zu unerheblich. Aber die Frage wurde zur Last. Und daher möchte ich sie jetzt - vielleicht auch im Namen vieler - stellen.

Warum, um des großen Jerry Lewis Willen, bringst Du in Deinen Wörtern immer scheinbar wahllos Punkte unter?

Ist das ein (runnig) (Insider-) Gag? Soll das ein Wort unterstreichen? Trennt das zwei Worte voneinander? Ist das ein Punkte-Sammel-System? Steckt dahinter eine Anderssprachigkeit des Autors, der noch auf der Jagd nach der richtigen deutschen Satzzeichensetzung ist?

der punkt ist eine oase in der wüste von buchstaben.

28
Jan
2009

wer die treue ...

treu

... POPularisiert, wird das schnell b.reuen

26
Jan
2009

auch engel ...

wahlrecht

... träumen vom wahlr.echt


angel.a entdeckt
terming.recht das weib

22
Jan
2009

literarischer realismus im fachgeschäft

schacht

blutiges handwerk mit beratungsbedarf:
schlachten oder schächten?


tabus, gerade die messerscharfen,
vermehren sich erschreck.end

27
Nov
2008

ihr leiden reicht bis ins innere der meere

fisch

der fisch, der an land kommt,
hat nichts als schwierigkeiten.

15
Nov
2008

dunkle wolken über dem meer.e (2)

flut

wer von gefühlen überflutet
wird, holt sich nasse füße.

wer's kulinarisch leicht mag in diesen dunklen
tagen, findet
hier trost und aufmunterung.

6
Nov
2008

dunkle wolken über dem meer.e (1)

meer


vom zusammenstoß von realismus und dadaismus

"Ein bißchen geärgert hab ich mich noch über diese/n e.miks, den ich fortan nur noch löschen werde. ABER: da kämpft man sich seit zweieinhalb Jahrzehnten gegen Betrieb, permanentes Mobbing, widerstreitende Literaturauffassungen durch, kämpft sein eigenes Konzept durch, überwirft sich dabei mit einigen der wichtigsten Leute im Betrieb (und würde sich jederzeit wieder und weiter überwerfen, wenn es „um die Sache“ geht), hat dann endlich einmal ein wenig Erfolg - und schon kommt so ein gehässiges, bloß ahnungsloses Arschloch und scheißt einem in die Sites, man schreibe angepaßte Literatur. Der Typ weiß natürlich, weshalb er seine Identität nicht preisgibt, weil er nämlich ganz ebenso weiß, daß er zwei knallende Ohrfeigen zwar unbedingt braucht, sie aber nicht erhalten möchte. Die Spuren blieben ein paar Tage zu lange auf seinen Wangen sichtbar; da ich kein Pazifist bin und nie einer war, übe mich gerade völlig gewissenlos darin, so zu schlagen, daß mein Monogramm dabei herauskommt: recht "A" links "H"; das "N" spar ich aus, weil ich ihm das Nasenbein nicht brechen will. Wer der Typ ist, werde ich ja erfahren; es gibt jemanden, die er persönlich kennenlernen will, unbedingt, und die wird es mir dann sagen. Ist das geschehen, stelle ich als ersten Akt seinen Klarnamen hier unter seine Kommentare. Vielleicht auch ein Foto seiner Wangen, nachdem sie die Watschen empfangen haben. Den „Rest“ wird man sehen."

das recht in einer anders.welt: mit der einführung
des faustrechts wurde an die stelle des rechts des
klügeren das recht des stärkeren gesetzt.

(irgendwie kommt mir das monogramm bekannt vor.)

26
Okt
2008

vom hegen und pflegen

jaeger

nur in schutzräumen gehen jäger
in der schonzeit auf die pirsch
und erlegen manchen eng.el

haus.engel klagt an: "wer, wenn ich
schriee, hörte mich denn hinter
des jägers zaun?"

25
Okt
2008

letzte antworten

gruen

was verbindet himmel,
arsch und (zwirn)faden?

erkenntnis des kybernetischen monetarismus:
eine gescheite fadenheftung sorgt dafür,
dass selbst das dünnste buch nicht abheben kann.
logo

klick

klicktus

Du bist nicht angemeldet.

klicktuelle klicks

Ein poetisches Bild!...
Ein poetisches Bild! Fast versponnene Streben.
Trini (Gast) - 31. Okt, 10:18
Wie hat man denn das...
Wie hat man denn das Foto gemacht ? Es sieht aus als...
Marko (Gast) - 4. Sep, 12:14

Suchklick

 

Status

Online seit 3310 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 31. Okt, 10:18

Creklicks

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Kommenklicks

wo es/ ist/ er nicht/ "wissen...
wo es/ ist/ er nicht/ "wissen sie, schwester, ich...
gemikse - 13. Mai, 10:29
sommergrippe?
glückwunsch, wieder mal schwein g.habt
twoblogs - 12. Mai, 12:35
bericht vom grünen...
bericht vom grünen hügel der führer...
gemikse - 5. Mai, 16:24

memoklyk

tuer